1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

8. Internationale Bergbaukonferenz 19. und 20. September 2012 in Zwickau

Tagungsprogramm

Späte Folgen des industriellen Steinkohlebergbaus – Strategien und Erfahrungen in Sachsen, Nordrhein-Westfalen und der Tschechien Republik

Während des Vortrages von Michael Schramm

Während des Vortrages von Michael Schramm
(© Sächsisches Oberbergamt)

  • 40 Jahre nach dem Steinkohlebergbau in Sachsen – Sanierungs- und Entwicklungsstrategien des Freistaates Sachsen
    (Dr. Frank Pfeil, SMI und Michael Schramm, SMWA)
  • Ewigkeitskosten im Bergbau – Erfahrungen aus Nordrhein-Westfalen
    (Prof. Dr. Christian Melcher, Technische Fachhochschule Agricola Bochum)
  • Steinkohlereviere in Tschechien – Bergbaufolgen und Sanierungserfordernisse im Nachbarland
    (Dr. Petr Jelinek, Staatsbetrieb DIAMO)

Regionales Engagement und europäische Unterstützung bei der Bewältigung von Bergbaufolgen

Herr Uhlig führt die Konferenzteilnehmer in das Projekt ein

Herr Uhlig führt die Konferenzteilnehmer in das Projekt ein
(© Sächsisches Oberbergamt)

  • Umsetzungsmaßnahmen, Untersuchungen und Konzepte des EU Ziel-3-Projektes VO-DAMIN in der FLOEZ-Region
    (Stephan Uhlig, Sächsisches Oberbergamt)
  • Projektvorschläge für die FLOEZ-Region – Ergebnisse des EU-Central EUROPE Projek-tes RESOURCE
    (Carsten Debes, Projektkoordinator Resource)

Sachsen und der EFRE: Einstieg in die planmäßige Sanierung der sächsischen Steinkohlereviere

Dr. Rainer Bergner bei Vorstellung der Standortsanierungskonzepte

Dr. Rainer Bergner bei Vorstellung der Standortsanierungskonzepte
(© Sächsisches Oberbergamt)

Standortsanierungskonzepte – Notwendigkeit, Ziel, Inhalt, Rahmenbedingungen des EFRE
(Dr. Rainer Bergner, Sächsisches Oberbergamt)

  • Standortsanierungskonzept Revier Zwickau
    (GEOS Ingenieurgesellschaft mbH Freiberg)
  • Standortsanierungskonzept Revier Lugau-Oelsnitz
    (DMT Leipzig)
  • Standortsanierungskonzept Revier Freital
    (GFI – Grundwasserforschungsinstitut Dresden)

Aktuelle Ergebnisse und Erkenntnisse aus weiteren Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen in der FLOEZ-Region

Henrike Schubert während des Vortrages

Henrike Schubert während des Vortrages
(© Sächsisches Oberbergamt)

  • Erkundungsbohrung ins Zwickauer Grubengebäude
    (Uwe Röder, Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement)
  • Ergebnisse von der 1. Grubenwassermessstelle Oelsnitz/E.
    (Henrike Schubert, LfULG)
  • Projekt »Verwahrung Karl-Marx-Schacht und Beharrlichkeitsschacht«
    (Dr. Heinz Birndt, TABERG Ost GmbH)

Schlussfolgerungen und weiterer Handlungsbedarf

Fachexkursion